»Das Beste für alle ist nicht für alle das Gleiche«

Was ist das Beste für DICH?

Du traust dich kaum, dir diese Frage zu stellen? Sie klingt so egoistisch. Doch du spürst, sie ist wichtig. Ohne dass es dir gut geht, kannst du auf Dauer nicht die Kraft für andere aufbringen.
Was hält dich noch auf?

Du bist gewohnt, dich den Gegebenheiten anzupassen – ist ja auch klar, Familie geht vor!
Doch die Kids werden flügge und du suchst nach neuen Herausforderungen.
Wo nur sollst du anfangen?

Endlich hast du nun etwas mehr Freiheit für dich. Doch das fühlt sich in dir eher leer an. Anstatt dich darüber zu freuen entstehen Langeweile und Frust.
Wie kannst du die Freiheit sinnvoll verbringen und genießen?

Das Verrückte ist, dass es dir ja eigentlich gut geht. Du möchtest dich nicht über dein Leben beschweren.
Doch wie du es auch drehst und wendest, in dir macht sich Unzufriedenheit breit. Dir fehlt der tiefere Sinn.
Wo nur ist deine Lebendigkeit geblieben?

Du hattest einmal große Pläne. Doch immer wieder waren andere Dinge wichtiger. 
Mittlerweile erinnerst du dich fast nicht mehr – und wenn:
Sind das wirklich noch DEINE Pläne?

In letzter Zeit stellst du dir immer häufiger die Frage nach dem Sinn dieses Lebens. Jetzt, wo du quasi all das abgehakt hast, was von außen (und dadurch letztendlich auch von dir selbst) erwartet wurde, kommt die Frage immer lauter hoch:
Warum bist du hier?